Die pauschaldotierte Unterstützungskasse als betriebliche Altersvorsorge für Angestellte

So einfach wie ein Sparbuch - aber viel rentabler

Mit der pauschaldotierten Unterstützungskasse haben Sie einen wichtigen Baustein in Ihrer Altersvorsorge. Sie leisten damit einen sicheren Beitrag für Ihr gutes Leben im Alter.

Eine einfache Lösung verglichen mit komplizierten Versicherungen

Die Entgeltumwandlung als Stütze der Altersvorsorge

Früher war die Altersvorsorge noch einfach. Es gab die gesetzliche Rente, die jedem versicherte, seinen Lebensstandard im Alter halten zu können. Für viele Mitarbeiter:innen eines großen Unternehmens gab es noch eine Betriebsrente dazu, die dann das Leben nach der Erwerbstätigkeit noch verschönert hat.

Diese Zeiten sind schon lange vorbei. Heutzutage ist jeder darauf angewiesen die Rentenlücke durch private und betriebliche Altersvorsorge selbst zu schließen, da die gesetzliche Rente nicht mehr garantiert, dass im Alter der Lebensstandard gehalten werden kann.

Seitdem wird der Markt der Altersvorsorge alle paar Jahre komplizierter und unübersichtlicher. Rentenreformen und neue Produkte in der Versicherungs- und Bankenbranche verschlimmern das Problem nur weiter. Für den einzelnen ist es heutzutage schier unmöglich, dabei den Überblick zu behalten.

Zumal es immer wichtiger wird, alle Möglichkeiten der Altersvorsorge zu nutzen, um für eventuelle Notfälle abgesichert zu sein. Denn bei Arbeitslosigkeit und finanziellen Notlagen kann ein unfreiwilliger Zugriff auf die hart erarbeitete Altersvorsorge schnell passieren und erheblich schaden.

So einfach wie ein Sparbuch,
so sicher wie die Rente

Um Klarheit in dieses Gewirr zu bringen braucht es eine Lösung, die ohne komplizierter Mathematik auskommt, die leicht zu verstehen ist und dabei auch sicher und rentabel vorsorgt.

Die pauschaldotierte Unterstützungskasse funktioniert seit über 150 Jahren gleich. Sie wurde mit niedrigen Kosten und wenig beteiligten unabhängig vom Kapitalmarkt entwickelt. Diese Form der betrieblichen Altersvorsorge ist deshalb auch bis heute die unkomplizierteste und rentabelste Lösung für Mitarbeiter:innen jeder Unternehmensgröße.

Nutzen Sie Ihr Recht auf Entgeltumwandlung

Als Mitarbeiter:in in einem Angestelltenverhältnis haben Sie ein Anrecht auf eine Entgeltumwandlung. Das heißt, dass Sie einen Teil Ihres Bruttogehaltes in eine Altersvorsorge umwandeln. Dadurch vermindert sich Ihre Steuerlast und sparen auch Sozialversicherungsabgaben. Dieser Vorgang ist unabhängig vom gewählten Durchführungsweg immer gleich.

Der Durchführungsweg wird von Ihrem Arbeitgeber gewählt. Schreibt dieser Ihnen keinen Weg vor, dürfen Sie einfordern, dass ein Weg Ihrer Wahl Ihnen für die Entgeltumwandlung zur Verfügung gestellt wird.

Die pauschaldotierte Unterstützungskasse bietet Ihnen als Mitarbeiter:in eine deutlich einfachere Vorgehensweise und Berechenbarkeit als alle anderen Durchführungswege

Ein unabhängiger Krieger

Die Eigenschaften eines Sparbuchs

Für Sie als Angestellter ist die Altersvorsorge mit der pauschaldotierten Unterstützungskasse so einfach wie früher das Sparbuch auf der Bank.

01

Die Versorgungsvereinbarung

Im ersten Schritt schließen Sie mit Ihrem Arbeitgeber eine Versorgungsvereinbarung ab. Dies ist der äquivalente Schritt zur früheren Sparbuch-Eröffnung am Bankschalter.

02

Die Entgeltumwandlung

Sie legen fest, wie viel Euro Sie monatlich von Ihrem Nettogehalt in Ihre Altersvorsorge einzahlen. Vergleichbar ist das mit einer Überweißung von Ihrem Girokonto in Ihr Sparbuch jeden Monat. Somit wächst der Betrag in Ihrer Altersvorsorge genau wie auf Ihrem Sparbuch jeden Monat an.

03

Netto-Brutto-Beitragsunterschied

Da die Beiträge in die betriebliche Altersvorsorge vom Bruttogehalt eingezahlt werden, wird deutlich mehr für Sie eingezahlt, als den Beitrag, den Sie im vorherigen Schritt von Ihrem Nettogehalt festgelegt haben. Das wäre so, als würde der Beitrag zu Ihrem Sparbuch befreit sein von sämtlichen Steuern und Sie deshalb die schon gezahlten Steuern auch auf Ihr Sparbuch gezahlt bekommen.

04

Arbeitgeberzugabe

Ihr Arbeitgeber ist dazu verpflichtet, Ihnen den Teil der gesparten Sozialabgaben den er durch Ihre Bruttolohnreduzierung spart dazuzugeben. Die gesetzliche Mindestgröße ist bei 15%. Viele Arbeitgeber geben 20 % – 50 % als Zulage. Bei einem Sparbuch würde das so aussehen, dass Ihre Bank Ihnen zu allem was Sie auf das Sparbuch einzahlen nochmal 15 % dazugibt. Sie zahlen also 100 € ein, auf Ihrem Sparbuch kommen 115 € hinzu.

05

Fester Zins und Zinseszins

Ihr Arbeitgeber garantiert Ihnen einen festen jährlichen Zins. Mit diesem Zins können Sie anhand Ihrer monatlichen Einzahlungen und dem Zins und Zinseszins errechnen, welches Kapital Ihnen bei Renteneintritt zur Verfügung steht. Dieser Prozess ist äquivalent zum Sparbuch, wo Sie durch den Zins ebenfalls eine jährliche Rendite erwirtschaften.

06

Kapitalauschüttung oder Rente

Bei Renteneintritt können Sie festlegen, ob Sie von Ihrer Ersparten Altersvorsorge eine monatliche Ausschüttung, oder eine einmalige Kapitalausschüttung bekommen wollen. Sie entscheiden also, ob Sie von Ihrem Sparbuch monatlich einen Teil vom Konto abheben wollen, oder alles auf einmal ausgezahlt bekommen wollen.

Dieser simple Prozess kommt ohne komplizierte Mathematik aus. Als dieses Modell erdacht wurde, gab es diese Versicherungsmathematik auch gar nicht. Aus diesem Grund hat man einen Prozess genommen, welchen es schon seit vielen Jahrzehnten gab und den auch jede Person versteht, welche ein Konto auf der Bank hat oder ein Sparbuch besitzt oder mal besessen hat. Diese Planbarkeit gibt es bei der betrieblichen Altersvorsorge nur bei der pauschaldotierten Unterstützungskasse.

Schutz der Altersvorsorge vor Arbeitslosigkeit und Insolvenz

Die pauschaldotierte Unterstützungskasse schützt Angestellte

Um gegen alle Risiken abgesichert zu sein, ist es heutzutage empfehlenswert, einen Mix aus allen Altersvorsorgearten zu haben. Die betriebliche Altersvorsorge ist dabei gesetzlich deutlich besser geschützt als die private Altersvorsorge.

Bei plötzlicher Arbeitslosigkeit oder Insolvenz ist die Betriebsrente vor sämtlichen Zugriffen geschützt. Umgekehrt können Sie darauf auch erst zugreifen, wenn Sie das 62 Lebensjahr vollendet haben. Es ist also wirklich eine Absicherung für das Alter, egal wie Ihr Weg bis dahin noch aussehen wird.

Im Falle einer Insolvenz des Unternehmens sind bei der pauschaldotierten Unterstützungskasse Ihre bisher ersparten Ansprüche zu 100% geschützt. Dafür wurde der Pensionssicherungsverein auf Gegenseitigkeit gegründet. In diesem Verein zahlt Ihr Arbeitgeber regelmäßig einen Beitrag ein, welcher

Sämtliche Kosten werden vom Arbeitgeber bezahlt

Die beste Altersvorsorge bringt nichts, wenn die Kosten die ganze Rendite verschlucken. Wenn viele verschiedene Partner beteiligt sind, wollen diese schließlich auch bezahlt werden. Aus diesem Grund sollten die Kosten immer mit beachtet werden.

Die Vorteile bei der pauschaldotierten Unterstützungskasse sind, dass bei dieser die Kosten nicht durch die eingezahlten Beträge gezahlt werden. Das bedeutet, dass von 100€ die Sie in Ihre Altersvorsorge zahlen auch 100€ in der Altersvorsorge ankommen. Im Vergleich zu Versicherungsprodukten hat dies einen großen Vorteil, da diese Kosten zwischen von oftmals 30%, manchmal sogar 50% auf die Versicherung schlagen. Das bedeutet, das von 100€ die Sie in Ihre Altersvorsorge zahlen, nur 70€ oder 50€ in dieser ankommen. Diese kosten muss Ihre Altersvorsorge erwirtschaften, dass Sie mit dieser auch Gewinn machen.

Die pauschaldotierte Unterstützungskasse ist hier anders, da die ganze Struktur sich von Grund auf von Versicherungslösungen unterscheidet. Die Kosten werden dem Arbeitgeber separat in Rechnung gestellt, weshalb Sie für Ihre Altersvorsorge eine Verzinsung ab dem ersten Euro haben. Aus diesem Grund sind auch die Renditen bei der pauschaldotierten Unterstützungskasse deutlich größer bei weniger Risiko.

Keine Abhängigkeit der Auszahlung vom Kapitalmarkt

Für Arbeitnehmer:innen und Geschäftsführer:innen ist die betriebliche Altersvorsorge mit der pauschaldotierten Unterstützungskasse komplett planbar. Anhand der bisher eingezahlten Beträge und der Garantieverzinsung wissen Sie jederzeit, wie hoch Ihr aktueller Kapitalanspruch ist.

Bei kapitalmarktorientierten bekommen Sie dafür regelmäßig ein Blatt wo aufgeführt ist, welcher Wert bei welcher Prognose eintreten könnte. Garantiert wird dabei keine Rendite – teilweise nicht mal mehr die eingezahlten Beiträge. Die Prognosen sagen aber gar nichts aus. Die Tabellen sind beispielsweise in Renditen von -1%, 2%, 4% und 8% unterteilt, mit dem jeweiligen daraus sich ergebenden Wert durch Rendite und Zinseszinseffekt. Bei der ständig anhaltenden Niedrigzinsphase und deren Auswirkungen auf den Kapitalmarkt ist ein Verlauf von -1% aber deutlich wahrscheinlicher als 8%.

Bei der pauschaldotierten Unterstützungskasse erhalten Sie bei einem Musterbeispiel bei einem durchschnittlichen Arbeitnehmer einen Garantiezins von nur 2% eine garantierte Nettorendite von 7% – und das ganz ohne Risiko des Kapitalmarkts. So lässt sich entspannt für das Alter vorsorgen, ohne dabei Sorgen vor Blasen und Wirtschaftskrisen zu haben.

Die Einzahlungen sind in unbegrenzter Höhe steuerfrei

Ein entscheidender Vorteil für Arbeitnehmer:innen mit höherem Einkommen oder mit dem Wunsch mehr für das Alter sparen zu wollen ist die unbegrenzte Höhe der steuerfreien Beitragszahlungen.

Bei allen anderen Durchführungswegen sind die Beitragszahlungen für Arbeitnehmer nur bis zu einer bestimmten Höhe steuerfrei, der sogenannten Beitragsbemessungsgrenze.  Diese wird jährlich angepasst und liegt im Jahr 2021 bei 568€ im Monat. Die Höchstbeiträge für die Sozialversicherungsfreiheit liegt bei 248€ und gilt für alle Durchführungswege.

Zahlen Sie also nicht weiter unnötig steuern auf Ihre Altersvorsorge, die Sie später auch nochmal versteuern müssen. Mit der pauschaldotierten Unterstützungskasse sind Ihre Beiträge in unbegrenzter Höhe steuerfrei.

Lassen Sie sich dazu von den Experten der Spartacus Advisors GmbH beraten. 

Lassen Sie sich diese Vorteile nicht einen Tag länger entgehen

Vereinbaren Sie noch heute ein kostenloses Erstgespräch